Startseite
Info über GM
Schachschule
Training
Bücher-Shop
Tigersprung-Reihe
Andere Bücher
Bücher von M.Dvoretsky
Sommerlager, Berichte
Kontakt
AGB
Le bond du tigre


Mark Dvoretsky (IM, Verdienter Trainer der UdSSR, Russland und Georgien, FIDE Seniortrainer) ist weltweit als Elitetrainer anerkannt. Bekannt wurde er durch die Jugendweltmeistertitel seiner Schüler Valery Chekhov (1975), Artur Jussupow (1977) und Sergey Dolmatov (1978). Mehrere seiner Schüler wurde starke Großmeister. Artur Jussupow, Sergey Dolmatov, Alexey Dreev haben Kandidatenwettkämpfe bis zum Halbfinale gespielt, Nana Alexandria spielte WM gegen Maja Chiburdanidze. Viele Top-GMs (Anand, Topalov, Bareev, Lautier, etc.) haben schon mit ihm gearbeitet.               

Zwischen 1990 und 1992 führte er eine Schachschule mit Artur Jussupow, wobei von 15 Schüler 11 Großmeister wurde (Svidler, Zvjaginsev, Movsesian und andere).

Mark Dvoretsky ist nicht nur einen fantastischen Trainer, sondern auch äußerst erfolgreiche Buchautor. Wir (Jussupow Schachakademie Verlag) sind glücklich, dass wir seine letzte Bücher in deutsch übersetzen und produzieren dürften. Für seine Bücher „Die Endspieluniversität" und „Tragikomödien im Endspiel" erhält er vom FIDE 2010 die Boleslavsky Medaille.   


Erschienen: Februar 2009  Preis inkl. MwSt: 21,90 Euro     

Bereits im Jahr 1910 schrieb der Studienklassiker Alexey Troitzky: „Die Studie ist um so hochwertiger, je komplizierter und reicher ihre Ideen sind. Das Anziehendste im Schachspiel ist der Kampf. Genau diesen muss man in Studien darstellen. Dafür sollte man der Verliererseite in der Lösung viele Möglichkeiten zur Verteidigung lassen".

Es gibt Studien, die so realistisch aussehen, dass es uns scheint, als handele es sich um ein Endspiel aus irgendeiner realen Partie. Solche Studien haben einen besonderen Wert, und deshalb haben sie, mit Recht, ein sicheren Platz in Schachlehrbüchern bekommen. Dank ihrer Besonderheit, bleiben diese Studien leichter in Erinnerung. Man kann dort interessante Ideen und Stellungen mit großer praktischer Bedeutung zusammenstellen. (M. Dvoretsky)


Erscheinungstermin: 31. Dezember 2010, Preis: 31,90 € (inkl. MwSt.).

Deswegen war ich sehr froh, als Lehrbuch zu schreiben. Nun liegt diesesWerk von einem der besten Endspielspezialisten der Welt vor und die Leser und Leserinnen können die Früchte dieser Arbeit genießen. Ich bin sicher, dass diejenigen, die das Buch sorgfältig studieren, nicht nur bessere Endspielkenner, sondern auch bessere Schachspieler werden. Eines der Geheimnisse der russischen Schachschule offenbart sich jetzt vor Ihnen, werter Leser! (Artur Jussupow, Geleitwort)
Auch ich glaube auch an diese Möglichkeiten der Figuren besser einzuschätzen und auszunutzen, das Zusammenspiel und Zusammenwirken der Figuren kann besser verfolgt und erkannt werden. So entwickeln wir nicht nur Endspieltechnik, sondern erweitern auch unsere Intuition und unser allgemeines positionelles Gefühl. Im Endspiel muss man ständig Pläne entwerfen – so gedeihen auch unsere strategischen Fähigkeiten.


Erscheinungstermin: Februarr 2010, Preis: 24,90 € (inkl. MwSt.).

Dieses neue Endspielbuch kann man gleichzeitig als Fortsetzung und als Einführung zur „Endspieluniversität" ansehen.

An Beispielen von lehrreichen Fehlern aus neuen und aus altbekannten Partien von starken Spielern rufen „die Tragikomödien" in einer sehr unterhaltsamen Form die wichtigsten theoretischen Stellungen in Erinnerung, ergänzen und erklären viele typische Endspielideen und vertiefen so unsere Endspielkenntnisse. Nur wer dieses Buch gelesen hat, kann in Zukunft solche Fehler sicher vermeiden ...


Dieses neue Buch kommt in zwei Bändern. Der erste Teil „Beruf: Trainer" ist autobiografisch, aber wie Dvoretsky in seinem Vorwort betont keine reine Memoiren: Es zeigt das Schachleben in Russland aus einer Trainerposition. Meiner Meinung nach besonders interessant sind die Begegnungen des Autors mit dem Titanen des Schachs wie Botvinnik und Tal. Leseprobe

Leseprobe.pdf
Erscheinungstermin: November 2011, Preis: 27,90 € (inkl. MwSt.).


Erscheinungstermin: November 2012, Preis: 27,90 € (inkl. MwSt.).   

Der zweite Band besteht hauptsächlich aus Artikeln und Interviews, die in den letzten Jahren im Internet und in Schachzeitschriften veröffentlicht wurden. Aber auch frühere Publikationen sind dabei, für sie habe ich manchmal neue Schachbeispiele eingeführt. Einige Teile sind speziell für das Buch geschrieben.

Hier finden Sie keine rein analytischen Arbeiten, sondern ich untersuche allgemeine Fragen. Ich sage meine Meinung, wie man unterschiedliche Probleme bei Trainern lösen kann, gebe Ratschläge zur Wahl der Schachliteratur und deren Bearbeitung, analysiere die wichtigsten Faktoren, die die Ergebnisse von einzelnen Spielern und Schachmannschaften beeinflussen. Ein Abschnitt ist dem heutigen Stand des Schachs in Russland und in der Welt und deren Entwicklungsperspektiven gewidmet. (M. Dvoretsky)


Erscheinungstermin: Dezember 2012, Preis: 19,90 € (inkl. MwSt.). 

Mein Hauptziel war, dem Leser qualitativ guten Stoff zum Selbsttraining für die oben genannten wichtigen Bereiche des Variantenberechnens zu liefern, die von Buchautoren normalerweise ignoriert werden. Man kann natürlich einige Beispiele in jedem Übungsbuch finden, aber sie sind dort mit vielen anderen Stellungen vermischt, eine gezielte Sammlung für diese Themen habe ich noch nie gesehen. Die einzige mir bekannte Ausnahme sind die Bücher von Artur Jussupow, sie sind nach einem ähnlichen Prinzip aufgebaut wie das aktuelle Handbuch.
Jedes Thema fängt mit einem kurzen „theoretischen" Teil an. Danach kommen Dutzende von Übungsstellungen, die sich natürlich nach dem Prinzip „von einfach bis kompliziert" steigern (die Aufteilung ist selbstverständlich relativ zu verstehen). Die hier trainierten Fähigkeiten, die Suche nach dem Zug und das Variantenberechnen, werden Ihnen in allen Partiebereichen nützlich sein, deswegen sind Stellungen aus der Eröffnung, dem Mittelspiel und Endspiel dabei und zwar nicht nur aus praktischen Partien, sondern auch aus Studien. Die Beispiele aus dem Erklärungsteil und aus den Diagrammen bei den „Lösungen", kann man natürlich auch als Aufgabe nutzen, besonders wenn das Diagramm mit O (Weiß am Zug) oder o (Schwarz am Zug) bezeichnet ist.  (M. Dvoretsky).      


Erscheinungstermin: April 2013, Preis: 19,90 € (inkl. MwSt.).                     

... Manchmal ist es sehr schwer, alle Folgen des geplanten Zugs zu berechnen, aber es ist oft auch nicht nötig! Viel einfacher ist es, sich zu überzeugen, dass unser Zug sinnvoll ist, keine sofortige Widerlegung hat und alle anderen Züge dagegen schlecht oder wenigstens deutlich schwächer sind. Schließlich sparen wir damit Zeit und überzeugen uns gleichzeitig, dass unsere Entscheidung richtig ist. Solch eine Methode, Entscheidungen zu treffen, kann man „Ausschlus- smethode" nennen. ... ...Unter „Fallenspiel" versteht man den bewussten Versuch, den Gegner zum Fehler zu provozieren. Wir verführen ihn zu einer verlockenden oder wenigstens natürlichen Fortsetzung, aber wir haben dazu eine nicht offensichtliche Widerlegung geplant. .... (M. Dvoretsky)  


Erscheinungstermin: Dezember 2015, Preis: 19,90 € (inkl. MwSt.).                                       Die Idee der Prophylaxe wurde von dem größten Schachdenker Aaron Nimzowitsch entwickelt. Er definierte sie als das Treffen von Maßnahmen, um „einigen im positionellen Sinne unerwünschten Möglichkeiten von vornherein die Spitze abzubrechen".....                                                  .....Das prophylaktische Denken ist gleichzeitig eine Gewohnheit, sich ständig zu fragen, was hat mein Gegner vor, wie würde er jetzt am Zug spielen, sowie die Fähigkeit eine Antwort auf diese Fragen zu finden und sie in den eigenen Überlegungen zu berücksichtigen.   


Erscheinungstermin: Dezember 2016, Preis: 19,90 € (inkl. MwSt.)                                                                                                    Das Thema dieses Buches ist ein wichtiger Bereich des positionellen Spiels: die Kunst mit den Figuren zu spielen, die besten Felder für sie zu finden und die Fähigkeit zu manövrieren. Dieses Buch gehört zur Reihe „Trainingshandbuch", Sammlungen von Übungen zum selbständigen Training. Nach einer Einführung, in der ich die unterschiedlichen Aspekte von Manövern untersuche, kommt eine umfangreiche Sammlung von Übungen und zum Schluss deren Lösungen.           





Top